SWV Design und Technik, schweizerischer Werklehrerinnen- und Werklehrerverein
8000 zürich, info(at)werken.ch

Kurse

erstellt am 12. Januar 2018
Titel Pfeilbogenbau
Text Wir bauen einen hochwertigen Pfeilbogen mit Pfeilen. Als Trägermaterial wird Eschenholz und ein Griffstück aus edlem Hartholz ausgewählt. Der Bogen wird mit Glasseidengewebe und Epoxidharz verstärkt und bildet so einen langlebigen, hochwertigen Bogen.
Bau, Material- und Holzkunde, sowie der Umgang mit Pfeil und Bogen werden vertieft.
Alle Teilnehmenden haben am Ende des Kurses nicht nur einen selbstgebauten Bogen mit Pfeilen, sondern auch ein Arbeitsdossier und eine Pressschablone für den eigenen Bogenbau.
Die Bogenbauweise ist eine Eigenkonstruktion (kein Profisportgerät, aber fast) und eignet sich hervorragend für den Unterricht mit Jugendlichen.
Zielgruppe: Lehrpersonen Sek I
Fachlehrpersonen Textiles und Technisches Gestalten
Leitung: Thomas Steiner
Kursdauer: 15.00 Std.
Kursplätze: 6 - 8
Kursort: Buttikon
Kosten: Material CHF 80.00

Daten:
Mi 07.03.2018 13:30- 16:30
Sa 10.03.2018 08:00- 17:00
Sa 17.03.2018 08:30- 12:30
PDF-Datei
Kontakt phsz
E-Mail thomas.steiner(at)sek1march.ch
URL https://mail.sek1march.ch/owa/redir.aspx?C=yry1fgz6iClDn9PUwej4rbxiR0mQKQX4Xiud2l7iRbaFgoiRkVnVCA..&URL=https%3a%2f%2fevento-web
erstellt am 6. Januar 2018
Titel ::::::::AKT MODELLIEREN _ Skulptur / Figur / Abstraktion in Ton
Text Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert unser räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte als auch ausführliche Aktmodell–Studien mit Ton um.

Ob Einsteigende_r oder Fortgeschrittene_r: Dieser Kurs bietet dir eine individuelle Auseinandersetzung mit deiner persönlichen, gestalterischen Ausdrucksweise.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
> Zur Vertiefung kannst du den Abendkurs auch mehrere Male besuchen.


Kursort: f+f, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Angebotsdaten: immer Montags
-> START 05. Februar 2018

• Plätze: 7–12
• Kosten: CHF 890.00 inkl. Modell und Material
_Dozentin Bildhauerin&Kunstschaffende Tina Z’Rotz
_Kurszeit: 18:oo bis 21:oo Uhr

Kursnummer: 3850
F+F, Schule für Kunst und Design, 8047 Zürich
+41 44 444 18 88
PDF-Datei *akt_modellieren-kurs3850_f+f_zh2018_06-01-2018.pdf
Kontakt +41 44 444 18 88 Sekretariat
E-Mail info(at)ffzh.ch
URL ffzh.ch/Weiterbildungskurse/?KursId=3985
erstellt am 4. Januar 2018
Titel Marionetten,Tischmarionetten, Klappmaulfiguren und Stabfiguren/ Bau und Spiel
Text Atelier Rote Fabrik Zürich

Elisabetha Bleisch

Abendkurs – 13 Abende:

jeweils Dienstags, 19.30 Uhr – 22.00 Uhr

ab Dienstag, 23. Januar 2018

Das Spiel ist für mich ein Grundelement für Improvisation und Körperbetrachtung. Dieses Element liegt auch im Wesen der Figuren, die wir gemeinsam kreieren. Im Lauf des künstlerischen Schaffens lernen wir die verschiedensten Materialien kennen und mit ihnen umzugehen. Ein faszinierender Prozess, der unsere Puppen zum Leben erweckt und ihnen ein Eigenleben schenkt.
PDF-Datei
Kontakt 079 237 85 12,
E-Mail e.bleisch(at)bluewin.ch
URL www.elisabethableisch.ch/kurse
erstellt am 4. Januar 2018
Titel Spielkurs Figuren und Objekte
Text Atelier Rote Fabrik Zürich
Elisabetha Bleisch
Spielkurs
Figuren und Objekte
Wochenendkurs – 2 Tage:
Samstag, 10. März und Sonntag, 11. März 2018
Täglich 9.00 Uhr – 16.00 Uhr
CHF 320.-, inklusive Kursmaterial
Dieser Kurs lässt die Tradition der Figuren auferstehen.
Bewegungen, Gestiken können aufgrund der
Bewegungstechnik im Spiel subtil dargestellt werden.
Basistraining, Improvisationstechniken und Szenenarbeit mit den Figuren.
PDF-Datei
Kontakt 079 237 85 12
E-Mail e.bleisch(at)bluewin.ch
URL www.elisabethableisch.ch/kurse
erstellt am 4. Januar 2018
Titel Marionetten,Tischmarionetten, Klappmaulfiguren und Stabfiguren/ Bau und Spiel
Text Atelier Rote Fabrik Zürich
Elisabetha Bleisch
Tageskurs – 7 Tage: Sonntag, 22. April. – Samstag,28. April 2018 Täglich 9.00 Uhr – 16.00 Uhr
CHF 720.-, inklusive Kursmaterial
Das Spiel ist für mich ein Grundelement für Improvisation und Körperbetrachtung. Dieses Element liegt auch im Wesen der Figuren, die wir gemeinsam kreieren. Im Lauf des künstlerischen Schaffens lernen wir die verschiedensten Materialien kennen und mit ihnen umzugehen.
Ein faszinierender Prozess, der unsere Puppen zum Leben erweckt und ihnen ein Eigenleben schenkt.
PDF-Datei
Kontakt 079 237 85 12
E-Mail e.bleisch(at)bluewin.ch
URL www.elisabethableisch.ch/kurse
erstellt am 4. Januar 2018
Titel EXPERIMENTELLE TIEFDRUCKTECHNIKEN – REGELN NEU INTERPRETIEREN
Text Die TeilnehmerInnen gehen von eigenen gestalterischen Anliegen
aus und entwickeln im experimentellen Umgang geeignete Bildideen.
Die Dozentin begleitet jede Arbeit individuell und unterstützt bei der Suche nach Möglichkeiten, wie die künstlerische Position technisch adäquat gelöst werden kann.


Die TeilnehmerInnen
- lernen die traditionellen Tiefdrucktechniken Kaltnadel, Radierung, Aquatinta und Vernis mou kennen und vertiefen ihr handwerkliches Können in der tätigen Auseinandersetzung.
- finden zu unbekannten experimentellen Bearbeitungsverfahren und Varianten.
- interpretieren drucktechnische Regeln neu, um eigene Vorstellungen umzusetzen.
- loten Interventionsmöglichkeiten aus, schaffen sich Spielraum, lassen Skizzenhaftes stehen, verwerfen Angestrebtes, Experimentieren mit Variationen, nehmen heftige Eingriffe und zarte Änderungen vor.
- generieren durch experimentelle Verfahren sowohl bei der Konzeption als auch beim Herstellen von Druckabzügen unkonventionelle und spannende Lösungen.

Dozentin Nicola Jaeggli
Dauer 12.09.2017 bis 06.02.2018
Kurstag Dienstag
Kurszeit 18:00 bis 21:30 Uhr
Kursumfang 16 x 4.2 Lektionen
Kursort Druckatelier Jaeggli & Mozzini
Hönggerstrasse 27
8037 Zürich

Preis CHF 980.–
Anfrage nicola.jaeggli@dranbleiben.ch
PDF-Datei druckwerkstatt.pdf
Kontakt Nicola Jaeggli
E-Mail nicola.jaeggli(at)dranbleiben.ch
URL www.dranbleiben.ch/fsp_file_fs_18/_html_file_fs18/ku_nj_exp.html
erstellt am 4. Januar 2018
Titel HOLZSCHNITT UND ANDERE HOCHDRUCKTECHNIKEN – VOM ENTWURF ZUM DRUCK
Text Die TeilnehmerInnen treten zum Thema, das jedes Semester wechselt, oder zu einem eigenen ihre persönliche gestalterische Reise an. Sie arbeiten selbstbestimmt und loten traditionelle und experimentelle Bearbeitungsverfahren aus, um zum eigenen künstlerischen Ausdruck zu finden.
Die Dozentin begleitet jede Arbeit individuell – vom Entwickeln der gegenständlichen oder abstrakten Bildidee über die geeignete Technik und den entsprechenden Entwurf bis zum Druck.

Die TeilnehmerInnen
- erforschen, erproben und interpretieren Möglichkeiten für formale und inhaltliche Bildkompositionen.
- befassen sich mit verschiedenen Hochdrucktechniken wie Holzschnitt, Linolschnitt und Drucken mit untypischen Materialien.
- erhalten Einblicke in Druckverfahren mit Einfarben-, Mehrfarben- und Eliminationsdruck, Kombinationen mit anderen Übertragungsverfahren, Umdrucken, Überdrucken.
- bekommen Inputs, wie sie Bildbearbeitungsverfahren einbeziehen können.
- entwickeln innovative, überraschende Lösungen.

> www.nicolajaegg.li

Dozentin Nicola Jaeggli
Dauer 15.09.2017 bis 09.02.2018
Kurstag Freitag
Kurszeit 13:00 bis 16:30 Uhr
Kursumfang 16 x 4.2 Lektionen
Kursort Druckatelier Jaeggli & Mozzini
Hönggerstrasse 27
8037 Zürich

Preis CHF 980.–
Anfrage nicola.jaeggli@dranbleiben.ch
PDF-Datei druckwerkstatt_04-01-2018.pdf
Kontakt Nicola Jaeggli
E-Mail nicola.jaeggli(at)dranbleiben.ch
URL www.dranbleiben.ch/fsp_file_fs_18/_html_file_fs18/ku_nj_hol.html
erstellt am 4. Januar 2018
Titel MANUELLE TIEFDRUCKTECHNIKEN – TECHNIKEN IM KONTEXT
Text Die TeilnehmerInnen definieren ihr Themenfeld frei. Sie bringen Bildmaterial aus dem persönlichen, gesellschaftlichen oder politischen Kontext mit und entwickeln für ihre Bildidee eine gestalterisch überzeugende und technisch lösbare Konzeption. Die Dozentin begleitet jede Arbeit vom Entstehungsprozess bis zum Druck individuell.

Die TeilnehmerInnen
- erwerben gute elementare Grundlagenkenntnisse der Tiefdrucktechniken Kaltnadel, Radierung, Aquatinta und Vernis mou.
- entschlüsseln, welche Tiefdrucktechnik ihrer gestalterischen Konzeption entspricht.
- klären die Vorgehensweise und die formale und inhaltliche Umsetzung, welche ihre Bildkonzeption erfüllt.
- legen die Tiefdrucktechnik, deren spezifische Gestaltungsmöglichkeit und manuelle drucktechnische Vervielfältigung für ihr gestalterisches Anliegen fest.
- finden über experimentelle Verfahren zu neuartigen, aussergewöhnlichen Kombinationen.

> www.nicolajaegg.li

Dozentin Nicola Jaeggli
Dauer 13.09.2017 bis 07.02.2018
Kurstag Mittwoch
Kurszeit 18:00 bis 21:30 Uhr
Kursumfang 16 x 4.2 Lektionen
Kursort Druckatelier Jaeggli & Mozzini
Hönggerstrasse 27
8037 Zürich

Preis CHF 980.–
Anfrage nicola.jaeggli@dranbleiben.ch
PDF-Datei druckwerkstatt_04-01-2018.pdf
Kontakt Nicola Jaeggli
E-Mail nicola.jaeggli(at)dranbleiben.ch
URL www.dranbleiben.ch/fsp_file_fs_18/_html_file_fs18/ku_nj_man.html
erstellt am 4. Januar 2018
Titel AKT MODELLIEREN _ Skulptur / Figur / Abstraktion /
Text MODELLIEREN NACH MODELL
Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert unser räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

START: 05. Februar 2018
Kurstag: Montag
Kurszeit: 18:oo bis 21:oo Uhr

>Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

TeilnehmerInnen:
Du setzt sowohl skizzenhafte als auch ausführliche Aktmodell–Studien mit Ton um. Nebst verschiedenen Arbeitsmethoden gehören Kenntnisse über die Materialität, Plastizität, Proportionen und Massstab zu den festen Bestandteilen des Kurses.

Ob Einsteigende_r oder Fortgeschrittene_r: Dieser Kurs bietet dir eine individuelle Auseinandersetzung mit deiner persönlichen, gestalterischen Ausdrucksweise.


> siehe auch:
https://ffzh.ch/Weiterbildungskurse/?KursId=3985
Kursnummer: 3850

Dozentin Bildhauerin & Kunstschaffende Tina Z’Rotz
Kursort: F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Teilnehmende: 7–12
Kosten inklusive Modell und Material.  CHF 890.–
PDF-Datei *akt_modellieren-kurs3850_f+f_zh2018.pdf
Kontakt Tel.+41 44 444 1 888 F+F
E-Mail info(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Weiterbildungskurse/?KursId=3985
erstellt am 6. Dezember 2017
Titel F+F Winterthur: Film–A way of cinematic story telling: The Portrait
Text Ein Portrait ist eine filmische Reise in die Gefühlswelt des Kinos. Portraitieren mit der Kamera ist zugleich eine Art Selbstportrait, denn das Gegenüber portraitiert auch uns und wirft einen intimen Blick auf uns zurück.

Ein filmisches Portrait kann die Geschichte eines Ortes, eines Gefühls, eines Konflikts oder einer Person erzählen. Du bringst schon eine Idee für eine Geschichte mit und entwickelst dein Storyboard. In dieser intensiven Woche durchläufst du den ganzen Prozess einer filmischen Produktion: Vom Schreiben eines Skripts bis zum Beleuchten einer Szene. Du arbeitest in einer Crew, mal bist du Handlanger und mal führst du Regie. Die knappe Zeit lehrt dich bewusst rasche Entscheidungen zu treffen. Erlebe die Phasen eines Filmdrehs intensiv und hautnah!

Grundkenntnisse in Kameratechnik und Schnittprogrammen werden empfohlen.

Kursdetails: 5 x 6 Lektionen, Mo.–Fr. 09.00–16.00 Uhr, Kursbeginn: 19.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_winterateliers_2018_06-12-2017.pdf
Kontakt F+F Schule für Kunst und Design, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3894
erstellt am 6. Dezember 2017
Titel F+F Winteratelier: Dreidimensionale Gestaltung – Skulpturen aus Beton
Text Beton ist ein genialer Werkstoff, der in Form und Inhalt frei gestaltbar ist. Dieses charakterstarke, vielfältige anwendbare Material eignet sich auch hervorragend als Material zur Abformung von Skulpturen und Objekten.

Nach einer Einführung ins Thema werden die geplanten Abgussideen besprochen und die Vorgehensweise, die Wahl der Technik und des Materials festgelegt. Der genaue Aufbau der Gussform und das Gießmaterial werden bestimmt. Dabei unterstützen Inputs aus der Bildenden Kunst und aus anderen gusstechnischen Zusammenhängen deinen Arbeitsprozess. Am Ende des Winterateliers hast du den Prozess des Beton–Gusses begriffen und einen Abguss von deinem mitgebrachten Objekt erstellt. Mit dem erarbeiteten Vokabular kannst du später selbständig Projekte planen, umsetzen und die Technik weiterentwickeln.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Kursdetails: 5 x 6 Lektionen, Mo.–Fr. 09.00–16.00 Uhr, Kursbeginn: 19.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_winterateliers_2018_06-12-2017.pdf
Kontakt F+F Schule für Kunst und Design, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3893
erstellt am 6. Dezember 2017
Titel F+F Winteratelier: Zeichnen–Illustration Handwerk
Text Illustrationen sind, wie Fotos, fester Bestandteil von Editorial Design oder visuellen Kommunikationskonzepten. Sie können Inhalte visuell, von Sprache unabhängig transportieren.

Du spielst den professionellen Entstehungsprozess einer Illustration vollständig durch. Ausgehend von einem Text entwickelst du durch visuelles Brainstorming und «scribblen» eine Idee. Parallel dazu nimmst du diverse analoge Illustrationstechniken wie Moosgummi und Schabkarton unter die Lupe. Auch die traditionellen Werkzeuge der Comiczeichner und Cartoonisten, Feder und Tusche, spielen eine wichtige Rolle. Die ausgewählte Idee wird skizziert und zu einem konkreten Entwurf gebracht. Die beste Perspektive, der beste Ausschnitt, die stärkste Botschaft wird in einem Prozess ermittelt. Die handgemachten Arbeiten werden in eine reproduzierbare Form gebracht, so dass du sie qualitativ hochwertig drucken oder fürs Web verwenden kannst.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Kursdetails: 5 x 6 Lektionen, Mo.–Fr. 09.00–16.00 Uhr, Kursbeginn: 12.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_winterateliers_2018_06-12-2017.pdf
Kontakt F+F Schule für Kunst und Design, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3888
erstellt am 6. Dezember 2017
Titel F+F Winteratelier: Zeichnen – Crash Kurs
Text Die Grundfähigkeit des Zeichnens besitzen wir alle. Verschiedene kognitive Mechanismen verhindern, dass wir intuitiv davon Gebrauch machen können. In diesem Crashkurs lernst du, diese Hürde zu überwinden.

Zeichnen ist ein schönes Hobby, ein wichtiges Element der Kommunikation, ein unersetzliches Mittel bei der Projektentwicklung und ein unbestrittenes Medium des künstlerischen Ausdrucks. Der kognitive Prozess spielt bei der Wahrnehmung und dem Zeichnen eine wichtige Rolle. Nach einer ausführlichen Untersuchung dieses Prozesses erhältst du neuen Zugang zur bewussten Wahrnehmung der Welt und mit Hilfe des Zeichnens zu deren Darstellung und Projektion. Durch zahlreiche gezielte Übungen werden dir Techniken des Handwerks vermittelt und dabei lernst du wichtige Grundlagen zur Perspektive, zum Volumen und zur Anatomie kennen. Nach einer intensiven Woche gewinnst du neues Vertrauen in deine Fähigkeiten und kannst das Zeichnen nach deinen Bedürfnissen einsetzen und vertiefen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Kursdetails: 5 x 6 Lektionen, Mo.–Fr. 09.00–16.00 Uhr, Kursbeginn: 12.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_winterateliers_2018_06-12-2017.pdf
Kontakt F+F Schule für Kunst und Design, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3889
erstellt am 6. Dezember 2017
Titel F+F Winteratelier: Art Handling
Text Im professionalisierten Ausstellungsbetrieb spielt die Mobilität eine wichtige Rolle, viele Werke werden «just in time» hergestellt. Die Folge sind arbeitsteilige Planungs– und Produktionsweisen. Das Art Handling umfasst die Lagerung, die Verpackung, die Dokumentation, den Transport sowie den Auf– und Abbau von Ausstellungen.

Für viele ausgebildete Künstler_innen ist der Job als Art Handler ein willkommener Broterwerb. Das einwöchige Winteratelier vermittelt dir praxisnahe Tipps und hilft dir als Künstler_in und/oder Art Handler, deine Projekte und Aufträge unter dem Aspekt des Handlings zu reflektieren und zu planen. Das Winteratelier umfasst theoretische Inputs, Diskussionen über aktuelle Beispiele, workshopartige Installations– und Dokumentationsübungen sowie eine Exkursion in eine Ausstellungsinstitution.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Kursdetails: 5 x 6 Lektionen, Mo.–Fr. 09.00–16.00 Uhr, Kursbeginn: 19.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_winterateliers_2018_06-12-2017.pdf
Kontakt F+F Schule für Kunst und Design, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3892
erstellt am 6. Dezember 2017
Titel F+F Winteratelier: Dreidimensionale Gestaltung–Objekte und Bilder aus Stuckmarmor
Text Stuckmarmor findet man in der Schweiz in fast jeder Barockkirche und in manchem Patrizierhaus. Es ist ein Material, das ursprünglich dazu diente Marmor täuschend echt zu imitieren. Darüber hinaus lassen sich damit fantastische Farbmuster und Ornamente fabrizieren.

Du hast Freude am experimentieren und möchtest frei von praktischem Nutzen eine künstlerische Arbeit entwickeln. Du lernst die grundlegende Technik der Stuckmarmorherstellung kennen und praktisch nachvollziehen. Es eröffnet sich ein Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation. Du stellst verschiedene Musterplatten her. Der Herstellungsprozess ist zeitaufwendig und erfordert Geduld. Das Entwickeln von Farbmustern und Strukturen ist experimentell und bietet viele Überraschungen. Der Kurs wird mit einer Exkursion zu Baudenkmälern mit Stuckmarmor abgerundet.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Kursdetails: 5 x 6 Lektionen, Mo.–Fr. 09.00–16.00 Uhr, Kursbeginn: 19.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_winterateliers_2018_06-12-2017.pdf
Kontakt F+F Schule für Kunst und Design, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3895
erstellt am 21. Novemer 2017
Titel F+F Kunstbegegnungen vor dem Original Q3
Text Eine fortlaufende Reihe abwechslungsreicher Besuche in Zürcher Kunst– und Designinstitutionen. Der Kurs bietet dir die Möglichkeit, Kunst und Design vor dem Original unmittelbar zu erfahren und in aktuellen Wechselausstellungen stetig neues Wissen zu erlangen.

Besuche in Sonderausstellungen und Galerien sowie in Künstlerateliers vermitteln dir Kunstkompetenz und fundiertes Wissen auf erlebnisreiche Art. Im Dialog werden epochenübergreifend originale Kunstwerke von der Malerei bis zur Medienkunst sowie Designikonen bis in die jüngste Gegenwart ergründet. Dank der interaktiven Erarbeitung der Objekte wird die eigene Wahrnehmung geschärft und Neugierde geweckt. Das Kursangebot richtet sich nach den aktuellen Wechselausstellungen und gewährleistet dir, stets am Puls der Zeit zu bleiben. Kursziel ist es, dir neues Wissen zu vermitteln und Bekanntes in immer wieder neuer Umgebung zu vertiefen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Der Basiskurs Kunstgeschichten wird empfohlen. Zu den Kosten muss mit ca. zzgl. CHF 40.– für Eintritte gerechnet werden.
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_2017-18_web_21-11-2017.pdf
Kontakt Abteilung Weiterbildung
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3856
erstellt am 21. Novemer 2017
Titel F+F Malerei Q3
Text Setze deine Bildideen um und erhalte in diesem Prozess spannende Einblicke in die Geschichte der Malerei. Ziel des Kurses ist die Stärkung der Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit und die Weiterentwicklung der eigenen malerischen Praxis.

Du lernst in spielerischen Experimenten verschiedene Wege zur Malerei kennen und entwickelst eigene Bildstrategien von der Idee zur Umsetzung. Bei unterschiedlichen Maltechniken lässt du dich auf ungewohnte Malweisen und Methoden des Bildaufbaus ein. Die Auseinandersetzung mit Farben, Formen und Kompositionen bestehender Werke animieren dich bei abstrakten und gegenständlichen Bildwelten zu neuen Möglichkeiten des Ausdrucks. Zur Vertiefung kannst du das Modul auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Der Basiskurs Form & Farbe wird empfohlen.

8 x 3.75 Lektionen, Do. 18.00–21.45 Uhr, Kursbeginn: 08.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_2017-18_web_21-11-2017.pdf
Kontakt Abteilung Weiterbildung
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3854
erstellt am 21. Novemer 2017
Titel F+F Zeichnen Intensiv: Drawing Days Q3
Text Diese acht Drawing Days eröffnen ein begleitetes, regelmässiges Format, in dem du die Zeichnung als eigenen künstlerischen Ausdruck entdeckst.

Du bist sowohl in der Wahl der Technik und des Formats frei, wie auch in der Wahl der Themen. Kleine zündende Übungen helfen dir auf den Sprung. Über das freie Zeichnen schärfst und vertiefst du deine zeichnerische Sprache. Wir reflektieren gemeinsam im Atelier über das, was entsteht und dessen Entwicklungspotential. Resultat ist ein kleines, abgeschlossenes zeichnerisches Projekt, welches mit einer Schlusspräsentation abgerundet wird.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

8 x 6 Lektionen, Fr. 10.00–17.00 Uhr, Kursbeginn: 09.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_2017-18_web_21-11-2017.pdf
Kontakt Abteilung Weiterbildung
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3855
erstellt am 21. Novemer 2017
Titel F+F Ausstellungsbesuche Q3
Text Im Wechselspiel von Sehen und Sprechen sollst du einen kritisch geschärften Blick für eigene und fremde Bilder gewinnen und Ansätze zu einer Sprache finden, mit der sich über Bilder diskutieren lässt.

In diesem Seminar werden Ausstellungen in den Bereichen Fotografie und Kunst besucht. Ziel ist, dass du einen Überblick über die zeitgenössische Kulturproduktion gewinnst, unterschiedliche Positionen und Haltungen kennenlernst und mit den Kulturinstitutionen der Schweiz vertraut wirst.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

3 x 3 Lektionen, Mi. 13.15-16.15 Uhr, 1 x 6 Lektionen Mi. 9.15-16.15 Uhr, Kursbeginn: 07.03.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_2017-18_web_21-11-2017.pdf
Kontakt Abteilung Weiterbildung
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3885
erstellt am 21. Novemer 2017
Titel F+F Siebdruck Q3
Text Fernab der digitalen Welt entdeckst du in der Siebdruckwerkstatt das Handwerk und dessen künstlerisches Potenzial. Der Siebdruck beruht auf dem Prinzip der Schablone demzufolge die Bilder mit Farbschichten übereinander gedruckt werden.

In diesem Kurs wirst du zu unbefangener Bildfindung herangeführt und lernst Möglichkeiten von Farben und ihre Eigenschaften für das Siebdruckverfahren kennen. Das Arbeiten in der Werkstatt am Drucktisch sowie das Drucken mit unkonventioneller Einrichtung werden geübt.
Ziel dieses Angebotes ist es, dich mit der Technik des Siebdrucks vertraut zu machen: Damit du weitere Projekte auf Textilien oder auf Papier eigenständig in der Werkstatt umsetzen kannst.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

5 x 3.75 Lektionen, Mi. 18.00–21.45 Uhr, Kursbeginn: 21.03.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_2017-18_web_21-11-2017.pdf
Kontakt Abteilung Weiterbildung
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3884
erstellt am 21. Novemer 2017
Titel F+F Creative Suite: Illustrator, InDesign & Photoshop Q3
Text Die Designanwendungen der Software Adobe Creative Suite sind zum Standard im grafischen Bereich geworden. Du erhältst eine Einführung in die professionellen Grafikprogramme.

Du erlernst einen ersten Umgang mit den Programmen und welches für was eingesetzt wird. Anhand praktischer Kurzübungen wird ein Einstieg in folgende Gestaltungsbereiche ermöglicht: Layouten von ein– und mehrseitigen Druckerzeugnissen mit Text und Bild wie z.B. Plakaten und Broschüren in InDesign, Anfertigen von Zeichnungen, Illustrationen oder Logos im Illustrator, digitale Bildbearbeitung im Photoshop. Neben konkreten programmtechnischen Fragen widmen wir uns auch den Grundlagen der Druckvorstufe: Wie gebe ich etwas korrekt in den Druck? RGB, CMYK oder Pantone? Welches Dateiformat wähle ich? Wie gross muss die Bildauflösung sein? Was ist der Unterschied zwischen pixel– und vektorbasierten Dateiformaten?

Voraussetzung: Grundlagenkenntnisse Mac OS

6 x 3 Lektionen, Di. 18.00–21.00 Uhr / 2 x 6 Lektionen, Sa. 10.00–17.00 Uhr
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_2017-18_web_21-11-2017.pdf
Kontakt Abteilung Weiterbildung
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3851
erstellt am 21. Novemer 2017
Titel F+F Akt modellieren Q3
Text Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert unser räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte als auch ausführliche Aktmodell–Studien mit Ton um. Nebst verschiedenen Arbeitsmethoden gehören Kenntnisse über die Materialität, Plastizität, Proportionen und Massstab zu den festen Bestandteilen des Kurses. Das Aktmodellieren wird zunächst im klassischen Stil geübt und später mit Inputs aus der zeitgenössischen Kunst erweitert. Dieser Kurs bietet dir eine individuelle Auseinandersetzung mit deiner persönlichen gestalterischen Ausdrucksweise. Zur Vertiefung kannst du den Abendkurs auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Preis inklusive Modell und Material.

10 x 3 Lektionen, Mo. 18.00–21.00 Uhr, Kursbeginn: 05.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_2017-18_web_21-11-2017.pdf
Kontakt Abteilung Weiterbildung
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3850
erstellt am 21. Novemer 2017
Titel F+F Film: Basis Q3
Text An jedem Kursabend steht ein anderer Aspekt des «bewegten Bildes» im Fokus: die Anfänge des Films und optische Apparaturen, Animation und Video. Die Herangehensweise ist eine offene und experimentelle, inspiriert etwa vom Pioniergeist Georges Méliès' oder von der Arbeitsweise des Künstlerduos Fischli/Weiss.

Zu Beginn des jeweiligen Abends werden Beispiele von «bewegten Bildern» aus Kunst und Film betrachtet und gemeinsam besprochen. Danach können eigene Ideen ersonnen und umgesetzt werden. Du arbeitest dabei vorwiegend im Team oder zu zweit. Dabei stehen die eigenen inhaltlichen Fragen und eigenwillige Bildlösungen im Zentrum – du bekommst aber auch technisches Wissen vermittelt. In fachlichen inhaltlichen Einzelgesprächen wird die Sensibilisierung für zeitbasierte Medien gefördert und die Voraussetzung für eigenständige filmische Ausdrucksformen geschaffen. Den Abschluss bildet eine kleine Präsentation deiner erarbeiteten Werke und Feedback aus der Gruppe.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

6x3.5 Lektionen, Do. 18.00–21.30 Uhr, Kursbeginn: 08.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_2017-18_web_21-11-2017.pdf
Kontakt Abteilung Weiterbildung
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3849
erstellt am 21. Novemer 2017
Titel F+F Fotografie: Basis Q3
Text Dieser Basiskurs bietet dir eine Einführung in die praktische Anwendung der Fotografie und verschafft dir einen Überblick über deren Geschichte.

Folgende Grundlagen der Kameratechnik werden behandelt: Funktionsweise von Blende, ASA/ISO, Belichtungszeit und Brennweiten. Du erhältst eine Einführung ins Schwarz–Weiss–Labor wie auch in die digitale Fotografie. Der Kurs bietet zudem einen Leitfaden für einen sinnvollen Workflow von Daten: übertragen, sortieren, archivieren. Besonderen Wert wird auf die Kombination von Theorie und Praxis und auf die Bildgestaltung gelegt. Kursziele sind der kompetente Umgang mit der Kamera, das Üben von Bildbesprechungen und das Erarbeiten und Umsetzen eines fotografischen Projekts zu einem gemeinsamen Thema.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

10x3.5 Lektionen, Mi. 18.00–21.30 Uhr, Kursbeginn: 07.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_2017-18_web_21-11-2017.pdf
Kontakt Abteilung Weiterbildung
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3848
erstellt am 21. Novemer 2017
Titel F+F Typografie Q3
Text Typografie ist Kommunikation. Gute Typografie unterstützt die Aussage eines Textes visuell und verdeutlicht die inhaltliche Struktur eines Werks. Die Anwendung der mikrotypographischen Elemente wie Schriftart, Schriftgrösse, Zeilenabstand und Laufweite sind entscheidend in ihrer Wirkung für die Lesbarkeit.

Menschen benutzen seit jeher Zeichen und deuten sie. Das Gestalten mit Schriften ist ein Spiel mit Gegensätzen wie schwarz und weiss oder innen und aussen. Gute Typografie unterstützt die Aussage eines Textes visuell und verdeutlicht die inhaltliche Struktur, Zweck und Zeitgeist eines Werks. Die Anwendung der mikrotypographischen Elemente wie Schriftart, Schriftgrösse, Zeilenabstand, Laufweite etc. sind entscheidend in ihrer Wirkung und Lesbarkeit. Heute kann jede_r typografisch tätig sein – also lohnt es sich, die Grundlagen der Typografie zu erlernen.

Voraussetzung: Mac–Anwenderkenntnisse. Grundkenntnisse im Adobe InDesign sind von Vorteil.

10 x 3.5 Lektionen, Mo. 18.00–21.30 Uhr, Kursbeginn: 05.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_2017-18_web.pdf
Kontakt Abteilung Weiterbildung
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3846
erstellt am 21. Novemer 2017
Titel F+F Zeichnen: Basis Q3
Text Die Grundlagen des Zeichnens sind vielfältig und greifen ineinander. Schauen und Beobachten gehören ebenso dazu wie das Verstehen. Gleichzeitig sind Erfahrungen mit unterschiedlichen Techniken nötig wie etwa das Erlernen eines brauchbaren Vokabulars im Beschreiben und Beurteilen von Zeichnungen.

Der Kurs zeigt die verschiedensten Facetten des gezeichneten Bildes auf, er ermutigt jedes Mal aufs Neue, das eigene Tun zu entdecken und zu reflektieren; er vermittelt dir durch einfache Hilfestellungen die Sensibilität für das Eigene und das Andere. Das kunterbunt zusammengewürfelte Programm führt dich vom perspektivischen Zeichnen zum Akt, vom strengen Schwarz–Weiss zum Bunt–Amüsanten, vom Kalkulierbaren zum Experimentellen und vom existenziellen Kampf zum freudigen Spiel. So erlangst du das Handwerk zum bildnerischen Ausdruck und zur persönlichen Zeichensprache.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

10x3.5 Lektionen, Di. 18.00–21.30 Uhr, Kursbeginn: 06.02.2018
PDF-Datei ff_jahresprogramm_wb_2017-18_web_21-11-2017.pdf
Kontakt Abteilung Weiterbildung
E-Mail weiterbildung(at)ffzh.ch
URL https://ffzh.ch/Suche?Keyword=3847