SWV Design und Technik, schweizerischer Werklehrerinnen- und Werklehrerverein
8000 zürich, info(at)werken.ch

swv. design und technik

GV 2018 – Einladung zu Generalversammlung werken.ch am 10. März in Basel
werken.ch lädt ein zur ordentlichen Generalversammlung in der Villa Merian in Basel am Samstag, 10. März! Am Vormittag lockt ein besondereres Highlight: Wir besichtigen den "Kunstbetrieb" in Münchenstein, wo seit 2006 Werke von GegenwartskünstlerInnen in allen möglichen und unmöglichen Materialien ausgeführt werden. Besammlung 9:30 Uhr im Bahnhof Basel SBB unten an der Rolltreppe Richtung City Rahmenprogramm 10:10 – 11:40 Führung Kunstbetrieb AG Münchenstein Skulpturen-, Figurenbau und Gussaufträge für KünstlerInnen www.kunstbetrieb.ch Tramstrasse 66, 4142 Münchenstein Anfahrt ab Basel SBB: Tram Nr. 10 Richtung Dornach bis Haltestelle Münchenstein Dorf Die Haltestelle liegt in der Zone 10 und ist im SBB-City-Ticket Basel inbegriffen. Mittagessen 12:15 – 13:30 in der Villa Merian, im Spiegelsaal 3-Gang-Menu Vegi oder Fleisch inkl Mineralwasser und Café/Tee CHF 34.- villa-merian.ch Unter Brüglingen 1, 4052 Basel Anfahrt ab Basel SBB: Tram Nr. 10 Richtung Dornach bis Haltestelle Dreispitz (Zone 10, im SBB-City-Ticket inbegriffen) Generalversammlung werken.ch 13:45-16:00 Uhr in der Villa Merian Traktanden und Jahresberichte hier im PDF-Bulletin zum Download (aktualisierte Version 12.2. mit Jahresbericht sowv) Anmeldung bis 28. Februar 2018 ausschliesslich per Mail an sekretariat[ät]werken.ch mit diesen Infos: - vollständige Adresse - Führung Kunstbetrieb: ja/nein - Mittagessen: vegetarisch/Fleisch - GV in der Villa Merian ja/nein Einladung zur GV als PDF
supersimple – Ideenfestival und -Wettbewerb für Jugendliche
supersimple, das Ideenfestival des Schweizerischen Werkbundes, findet am Samstag, 26. Mai in Zürich statt. Mitmachen können alle Tüftlerinnen und Tüftler ab 14 Jahren. Das Festival lädt ein zum genauen Hinschauen, zum Aushecken und Austauschen von Ideen. Es bringt Gestaltungsfragen ins Gespräch – vielfältig, überraschend und interdisziplinär. Und nicht zuletzt bietet es einen tollen Tag mit Essen und Trinken an der Bar sowie Musik und Tanz am Abend. Zum Festival gehört ein Wettbewerb – gesucht sind Handy-Filme von maximal 2 Minuten, die Antworten auf diese Frage geben: "Zuhause, in der Schule, bei der Arbeit, in deiner Freizeit, on- oder offline: Du bewegst dich in gestalteten Räumen und Prozessen. Du nutzt gestaltete Dinge, Systeme und Strukturen. Gestaltung ist überall, aber nicht alle gestalteten Dinge entsprechen deinen Vorstellungen oder Bedürfnissen.  Wo siehst du Handlungsbedarf? Hast du eine Idee, die das Leben erleichtert? Verschönert? Verbessert? Bereichert?" Die Beiträge werden von eine Fachjury begutachtet – die interessantesten Ideeen werden am Festival auf der Bühne präsentiert. Abgabeschluss ist am 4. März 2018 Alle Infos zum Wettbewerb, zum Festivalprogramm etc. auf www.super-simple.ch
Blumen für die Kunst. Ausstellung im Kunsthaus Aarau März 2018
Die Ausstellung Blumen für die Kunst kündet im Aargauer Kunsthaus den Frühling an. Sie verheisst Sinnesfreuden und überraschende Momente der Kunstbetrachtung. Duftende Kreationen aus der Floristik nehmen den Dialog auf mit Kunstwerken aus der Sammlung. Herausragende Schweizer Meisterfloristinnen und -floristen sowie Jungtalente werden eingeladen, Kunstwerke mit ihren floralen Kreationen zu interpretieren. Bespielt werden ausgewählte Werke aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses sowie ganze Werkgruppen der Sonderausstellung Blinde Passagiere. Vernissage 5. März, 18 Uhr Ausstellung 6.-11. März Flyer zur Ausstellung PDF
Material als Entwurfsgrundlage – Sonderpräsentation im Material-Archiv Winterthur ab 8. Februar
Die Sonderpräsentation zeigt ausgewähltes Objektdesign aus dem aktuellen Bachelorstudiengang der Hochschule Luzern – Design & Kunst. Das Material-Archiv ist eine feste Institution in der schweizerischen Bildungslandschaft – rund 1000 Materialien sind dort als Muster und in der Online-Datenbank dokumentiert. Aber wie wird das Archiv genutzt? Welche Wirkung hat es auf ProduktgestalterInnen? In der Studienrichtung Objektdesign der Hochschule Luzern – Design & Kunst markiert das Entwickeln eines Verständnisses für Materialien und ihre Eigenschaften den Beginn des Curriculums und bleibt Ausgangspunkt eines jeden Entwurfsprozesses. Ausgewählte Beispiele aus dem aktuellen Bachelorjahrgang illustrieren diese Haltung. Material-Archiv, Gewerbemuseum, Kirchplatz 14, 8400 Winterthur Ausstellungseröffnung mit Podiumsgespräch Do 8. Februar, 18:00 Uhr Ausstellung 9. Februar bis 8. April Weitere Informationen auf der Website des Gewerbemuseums
OFFCUT-Materialmarkt in Zürich – offen ab 1. Februar
OFFCUT, der Materialmarkt für kreative Wiederverwertung in Basel, besteht seit gut 4 Jahren – nun hat er einen Ableger in Zürich bekommen. Im OFFCUT Materialmarkt finden Gestalter/innen eine grosse Auswahl an Textilien, Holz, Metall, Blachen, Leder, Acrylglas, Schaumstoffen und vieles mehr  – und sämtliche Materialien wurden an ihren ursprünglichen Orten als Abfall definiert. OFFCUT übernimmt diese Abschnitte (OFFCUTs), Überproduktionen, (z.T. nur einmal) gebrauchte Materialien und macht sie wieder einem grossen Publikum zugänglich. OFFCUT soll aber nicht nur ein Markt sein, sondern auch ein Ort Ein Ort für Austausch, Inspiration, Vermittlung, gemeinsames Bauen, Nähen, Schaffen, Material-Verarbeitungs-Workshops. Am 1. Februar 2018 um 13 Uhr öffnet OFFCUT Zürich zum ersten Mal seine Türen! Werkstadt-Areal, Hohlstrasse 418, 8048 Zürich Öffnungszeiten: Do, Fr von 13.00 - 18.30 Uhr Sa von 11.00 - 17.00 Uhr OFFCUT Zürich auf Facebook Infos zu OFFCUT Basel
Tüftel-Workshops im Frühling 2018
In Zusammenarbeit mit Partnern der Industrie veranstaltet tüfteln.ch Workshops für Kinder und Jugendliche in verschiedenen Regionen der Schweiz. Die Workshops von tüfteln.ch bieten Mädchen und Knaben die Gelegenheit, sich in ihrer Freizeit mit Technik und technischen Berufsfeldern auf spielerische Weise auseinanderzusetzen und einen Einblick in die Industrie und Berufsbildung zu erhalten. Die Tüftelfreunde-Workshops richten sich an Mädchen und Knaben zwischen zehn und 13 Jahren. In einer professionellen Werkstatt können sie eine eigene elektrische Kugelbahn, einem Flipperkasten mit Elektronik oder ein Raketenmobil mit Rückstossantrieb anfertigen und dabei eigene Ideen umsetzen. Die Workshops dauern zwei bis drei Tage. Ein Team von Lernenden technischer Berufe steht den jungen Tüftlerinnen und Tüftlern zu Seite. Vorkenntnisse sind keine notwendig. Zu beachten ist, dass die Altersgrenzen nicht an allen Standorten identisch sind. Workshops für Mädchen und Knaben finden statt in Bern, Frauenfeld, Lenzburg, Luzern, Neuhausen, Oberentfelden und Pfäffikon SZ. Weitere Standorte werden im Laufe des Frühlings dazukommen. Detailinformationen und Anmeldeformulare auf www.tüftelfreunde.ch „Mädchen tüfteln gemeinsam“ heisst es beim Projekt tüftlerin.ch. Dieses Angebot richtet sich ausschliesslich an Mädchen im Alter von zehn bis zwölf Jahren. Einmal ohne Jungs, aber gemeinsam mit Lernenden technischer Berufe – unter ihnen zahlreiche junge Frauen – tauchen die Mädchen in der professionellen Werkstatt in die Welt der Technik ein. Sie konstruieren einen mechanischen Automaten mit einem Elektromotor oder einen einfachen Flipperkasten. Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Mädchen-Workshops finden statt in Davos, Gerlafingen, Landquart, Lenzburg, Luzern und Weinfelden. Informationen und Anmeldeformulare auf www.tüftlerin.ch
Bildung einer LCH-Fachkommission Technisches Gestalten bewilligt
Am Samstag, 17. Juni 2017 haben die Delegierten der Kantonalsektionen des LCH der Gründung einer Fachkommission Technische Gestaltung zugestimmt. Somit ist ein lang geplantes Ziel erreicht. Die Werklehrerinnen und Werklehrer haben im schweizerischen Lehrerverband mindestens auf dem Papier eine direkte Vertretung. Es gilt nun, in den Kantonen geeignete Vertreterinnen und Vertreter zu motivieren, sich von ihren kantonalen Lehrerverbänden in diese Kommission nominieren zu lassen. In der  Fachkommission sollten sich 3 bis 5 Vertreterinnen / Vertreter aus unterschiedlichen Kantonen zusammenfinden, die ca. 4-mal im Jahr schulpolitische Themen besprechen und, wenn Umfragen oder Vernehmlassung anstehen, die Geschäftsleitung über die getroffenen Entscheide informieren.
< 1/2 >
Einladung zur GV 2018
Einladung zur GV 2018